Ringo van de Vastenow

Ringo van de Vastenow, geboren am 24.05.1997 ist ein Hund der zeigt, dass Dienst und Sport mit dem Hund in Einklang zu bringen sind. Der Hollandse Herder aus dem bekannten Leistungszwinger van de Vastenow hat seine Leistungsfähigkeit bereits in vielen Prüfungen und im Dienst unter Beweis gestellt.


Ringo war als Diensthund im Auslandseinsatz in Afghanistan

Jean und Ringo Jean und Ringo
Ringo van de Vastenow mit Hundeführer Jean Lobbinger in Kabul


Ringo war mit seinem Hundeführer Jean Lobbinger Teilnehmer Swiss Open (Diensthunde Biathlon) 2002, 2004 und 2006 sowie der Czech Open 2002 ( 10. Platz) und wurde im Hunde Biathlon mit der Mannschaft Belgischer Meister.

Ringo bei den Swiss Open Ringo bei den Swiss Open
Ringo van de Vastenow und Jean Lobbinger bei den Swiss Open


Außerdem ist Ringo vom Bundesverband für das Rettungshundewesen e.V. anerkannter Rettungshund für Trümmer und Fläche, als der er auch bereits im Einsatz war.

Ringo sucht
Ringo auf der Suche nach Überlebenden nach einer Gasexplosion in Düsseldorf


Bei der Belgischen Meisterschaft im Mondioring I erreichte Ringo den 3. Rang und beim Mondioring 2 den 2. Rang.

Ringo beim Mondioring Ringo beim Mondioring


Zusätzlich hat Ringo van de Vastenow die IPO III sowie die Fährtenhund Prüfung FH I.

 

 

Ringo ist der lebende Beweis dafür, was man mit einem geeigneten Hund alles schaffen kann. Er hat nicht nur bewiesen, wie vielfältig mit einem Hund gearbeitet werden kann, sondern auch, dass es auch heute noch Hunde gibt, die trotz ihres Einsatzes im Sport in der Lage sind zusätzlich die Aufgaben zu erfüllen, für die sie ursprünglich selektiert wurden. Solche Hunde zeigen auf, wie wichtig es ist, alte Sichtweisen nicht komplett zu verwerfen, denn wer soll sonst die Aufgaben erfüllen, die eben nur ein vielfältiger, gebrauchstüchtiger Hund erfüllen kann.