Farbbedingte Erkrankungen der Haut

An sich sind keine Erkrankungen der Haut, die typisch für den Herder sind, bekannt. Da jedoch zunehmend gefragt wird, ob denn die blaugestromten Herder bzw. X-Herder evtl. durch ihre blaue Stromung für Hauterkrankungen prädisponiert sind, dazu ein kurzer Text:

Farbbedingte Erkrankungen:

Sind beim Herder nicht bekannt. Weder gelbe Tiere (also ohne Stromung) mit oder ohne schwarze bzw. blaue Maske noch blaugestromte Tiere (vornehmlich bei X-Herdern anzutreffen) haben ein erhöhtes Risiko auf erbliche Krankheiten. Sie sind vollkommen normale, gesunde Tiere.

Probleme durch Hautkrankheiten wie z.B. beim blauen Dobermann, blauen Pinschern und blauen Teckeln sind auch bei blaugestromten oder blaumaskierten Tieren bislang nicht bekannt.

Zuchtausschließend unter der FCI sind gelbe Hunde in jeder Variation (also mit oder ohne blaue oder schwarze Maske), blaugestromte Herder sind jedoch zugelassen, da der Standard nicht vorschreibt welche Farbe die Stromung haben soll! (Normalerweise ist sie eben schwarz). Der Zuchtausschluss erfolgt jedoch rein nach optischen Gründen (ein Herder soll eben gestromt sein), es gibt keine Erkrankungen die an spezielle Färbungen des (X-)Herders gekoppelt sind.

Die X-Herder-Züchter haben sich an keine Farbrichtlinie zu halten, dementsprechend können sie jeden Hund zur Zucht einsetzen, auch wenn z.T. versucht wird vornehmlich gestromte Hunde zu züchten.