Prins van de Vastenow

FCI-Herder (m)

Geburtsdatum: 18.04.2003

Größe: 57 cm

Gewicht: ca. 28 kg

Mutter: Havrevenjings Joppa

Vater: Rob Roy van de Vastenow

HD-A/ED-0/ Spondylose-frei

Komplette Abstammung: Working Dog


Prins (Rufname Atze) wurde von mir in VPG und FH geführt. Er hat die VPG III/IPO III sowie die FH II und die IPO FH mehrfach abgelegt. Durch eine Wirbelsäulen- und Hüftverletzung im Schutzdienst ist Atze jetzt Rentner.

Atze

Atze

 

Alltag:

Der Alltag mit Atze ist zweigeteilt. Einerseits ist er ein ruhiger, ausgeglichener Rüde der sich in der Wohnung zu benehmen weiß. Er schmust gern und fordert seine Streicheleinheiten regelrecht ein. Andererseits ist er aber doch sehr launisch und nervlich etwas angekratzt. Gegenüber seinen Artgenossen akzeptiert er nur sein Rudel und scheut keiner Konfrontation mit fremden Hunden.
Gegenüber Menschen verhält er sich anfangs meist freundlich und offen, was aber bei der kleinsten falschen Reaktion sofort umschlägt(es reicht da schonmal nur ein über den ihn beugen, um ihn zu streicheln oder ein falscher Blick). Dies macht es für fremde Personen meist doch sehr schwierig ihn richtig einzuschätzen und er wird oft verkannt.
Eigentlich hat er nur eine Bezugsperson, alle anderen werden entweder bis zu einem gewissen Punkt geduldet oder gleich eindeutig abgelehnt. Was das Zusammenleben mit ihm nicht immer sehr einfach macht. Aber für ein paar liebe nette Worte und ein Leckerie lässt er sich auch gern einmal von anderen Bespaßen.
Aber er ist auch ein richtiger Clown und kann Menschen sehr gut lesen. Er hat ein sehr feines Gespür für die Gefühlslage der Menschen und weiß wie er sie wieder aufmuntern kann. Er ist außergewöhnlicherweise sehr kinderlieb und lässt alles mit sich machen.


Sport:

Atze ist ein sehr triebiger, belastbarer und temperamentvoller Hund mit sehr guten Beuteanlangen und durch seine Linkslastigkeit auch ein etwas übersteigertes Agrressionspotential besitzt. Nervlich ist er ziemlich angekratzt, aber doch ziemlich sachlich und mit guter Konzentration in seiner Arbeit. In der Fährte sucht er ruhig, mit tiefer nase und sehr konzentriert. In der Unterornung ist er im Training immer mit viel Triebr dabei. Leider reagiert er aber sehr stark auf meine Nerven und konnte dies auf Prüfungen nur selten zeigen. Für den Schutzdienst lebt er und ist mit sehr viel Herz dabei. Er setzt volle und feste Griffe und liebt den Kampf mit dem Helfer. Wenn es nach ihm geht würden wir den ganzen Tag nichts anderes machen.

Alles in allem ist Atze schon mein Traumhund, auch wenn es mit ihm nicht sehr einfach ist. Sein Charakter ist sehr speziell, aber das macht ihn außergewöhnlich und wir sind zu einem guten Team zusammengewachsen. Kein Hund wird ihn je ersetzen können.