Kibo`s Kira

X-Herder (w)

Geburtsdatum: 06.07.2007

Größe: 63 cm

Gewicht: 32 kg

Vater: Ebro BRN 3454

Mutter: Kibo`s Ti-Kah BRN 12237

Abstammung

 

Kibos Kira

 

Alltag:

Kira lebt im Haus und ist da sehr ruhig und ausgeglichen. Sie zerstört nichts, klaut aber wie ein Rabe und bunkert alles in ihrem Körbchen. Darunter fallen auch Dinge wie Schrauben, Fensterrreiniger, Deckel, Müll... egal. Kira kann alles gebrauchen...
Kira weiss genau, wer zum Haus bzw zur Familie gehört und ist zu diesen Menschen überaus freundlich, nahezu schleimig könnte man sagen...
Fremden gegenüber ist sie distanziert, gleichgültig bis hin zu ausgesprochen unfreundlich und aggressiv. Je nach Person und Antreffort/ Antreffsituation. Frei laufen lassen bei Gegenverkehr geht jedenfalls nicht...

Meiner Nichte und meinem Neffen gegenüber ( 2 Jahre alt und wenige Monate alt) ist sie sehr sozial, sie neigt aber zu übergrossem Beschützertum Fremden gegenüber. Wenns ihr zu laut wird mit den Kids, geht sie lieber.... Sie ist ein sehr vorsichtiger Hund und möchte auf gar keinen Fall zu grob sein. Jedenfalls nicht den Kindern gegenüber. Das finde ich sehr auffällig an diesem ansonsten sehr rüpeligen, stürmischen Hund.

Hundefreunde hat Kira momentan leider fast keine .
Ihr Kumpel ist leider gestorben. Und die anderen sieht sie nicht so häufig. Leider... aber sie soll wieder einen Freund bekommen...
Mit fremden Hunden will sie rein gar nichts zu tun haben und wenn die Kontaktaufnahme wünschen, werden sie sofort verhauen.
Daher kann man so lockere Meetings mit ihr vergessen...
Die gegnerischen Hundehalter sehen die Löcher im Pelz ihrer vierbeinigen Freunde irgendwie nicht so locker flöt

Mir gegenüber ist sie absolut freundlich und anhänglich und wen sie einmal in ihr Hundeherz geschlossen hat, den kennt sie auch nach Monaten wieder und freut sich ein Loch in ihren getreiften Pelz, wenn sie denjenigen dann wieder sieht.


Dienst:

Da ist Kira einigermassen schwierig zu händeln.
Sie dreht von 0 auf 100 in weniger als 0,2 sek.
Sie ist generell absolut übermotiviert und neigt zur Hektik. Sie will alles, und zwar sofort.
Die Ausbildung war eine Gradwanderung. Genie und Wahnsinn sind in Kira absolut vereint. Ich stehe bei diesem Hund trieblich ständig auf der Bremse....
Mitlerweile ist sie dual ausgebildet, das heißt sie kann als Schutzhund und (mit abgelegter Prüfung) dann auch als Rauschgiftspürhund eingesetzt werden.

Wenn sie etwas verstanden hat, funktioniert es meistens sehr gut, aber der Weg dorthin ist manchmal sehr steinig.... Und wir sind oft gefallen.... Kira und ich...

Kira ist im Schutzdienst sehr provokant und manchmal regelrecht undiszipliniert. Sie erlaubt sich dann einfach mal was... und wenn sie dann gemaßregelt wird, setzt sie es entweder nach vorne um oder es kommt zu einer winzigen Diskussion zwischen ihr und mir... oder... sie ist so beeindruckt von mir, dass sie die Arbeit erstmal einstellt und am nächsten Tag mit Magenschleimhautentzündung meine Wohnung vollkotzt... je nach Tagesform... also auch eine Gradwanderung...
Das Problem bei ihr heißt: self control....

In der Praxis ist sie aus dem Wagen geholt sofort on air und ich verlasse mich bislang in jeder Lage auf sie und bin nicht enttäuscht worden.
Selbst nicht, als ich dachte: wow, wenn sie jetzt in die Knie geht, ich könnte es verstehen.
Für Kira gibt es bis jetzt kein Klein-beigeben. Wenn ihre Nerven angesprochen sind, marschiert sie nach vorne und ich fühle mich einfach nur gut aufgehoben.

Mal sehen, was das Leben uns noch so bringt.

Ich freue mich jedenfalls jeden Tag, so ein klasse Mächen an meiner Seite zu haben. Auch, wenn sie mir manchmal den letzten Nerv raubt.